EMil & Testgelände

Nachfragegesteuerter autonom fahrender Bus

Mobilität der Zukunft im Test

Ein besonders spannendes Feld ist für uns das autonome Fahren, natürlich rein batterieelektrisch. Wasserstoff halten wir für „zu schade für das Auto“ und Verbrenner haben für uns ohnehin keine Zukunft. Ganz im Gegensatz zum Stromer, den ein Computer steuert, unabhängig vom menschlichen Zutun. „Automatisierung Level5“ heißt das in Fachkreisen. Auf dem Campus ist seit 2018 der Kleinbus „Emil“ des französischen Unternehmens EasyMile weitgehend selbstständig als Shuttle unterwegs – auszuprobieren für alle Besucher.

Extrem diskret ist hingegen das Geschehen im Hochsicherheitsbereit des fast 17 Kilometer umfassenden Straßennetzes auf dem Campus.  Uns kommt zugute, dass wir uns auf einem früheren Militärgelände befinden. Hier sitzen keine Paparazzi im Gebüsch, die darauf lauern, dass ein Auto einer bekannten Marke irgendwo gegen fährt. Hier kann in völliger Abgeschiedenheit jeder Aspekt des autonomen Fahrens getestet werden.

Wenn sich Nebel über den Campus legt, herrscht Gold-Gräber-Stimmung. Der gefragte Dunst lässt sich nicht simulieren, die fast unberührte Flora des Geländes hält ihn lange fest. Große Frage: Wie arbeiten die rund 70 Kamera- und Radarsensoren des Roboterautos unter solchen Bedingungen? Die Daten beispielsweise aus einer Kurvenfahrt im Neben sind extrem wertvoll, weshalb die Automobil- und Zuliefererkonzerne gern nach Enge-Sande kommen. Die Testmöglichkeiten sollen in naher Zukunft durch eine 400 Meter lange und zwischen 50 und 100 Meter breite Sensorik-Halle erweitert werden.

EMil – elektrisch autonom unterwegs

Im Juni 2018 wurde auf dem GreenTEC Campus ein Kleinbus der Firma EasyMile in Betrieb genommen – ein selbstfahrender Bus, der auf den Namen EMil getauft wurde. Ideen, wie man diese autonom fahrenden Kleinbusse in Zukunft einbinden kann, gibt es viele. So wäre ein Einsatz in Bereichen von Parkanlagen, Messe- und Betriebsgeländen oder die Beförderung von Fahrgästen zwischen bestimmten Orten wie z.B. von der Haustür zum nächsten Busbahnhof möglich. Im Fachjargon wird dieses als „letzte Meile“ bezeichnet. In den letzten Monaten wurde EMil auf Herz und Nieren geprüft und seine Zuverlässigkeit genauestens begutachtet – nicht nur von den Busbegleitern des GTC, sondern auch von vielen Besuchern.

Gäste aus Politik, Gesellschaft und interessierte zukünftige Nutzer konnten sich von der Funktionsweise dieser angenehmen Transportmöglichkeit überzeugen. Die Premierenfahrt ganz ohne Begleitpersonal – der sogenannten NoOp-Betrieb – wurde im November 2020 gefeiert. Besonders spannend wird es in den kommenden Monaten, denn EMil kann ab sofort auch für externe Veranstaltungen gebucht werden. Z.B. bei Festivals, Messen oder auch kleineren Veranstaltungen könnte der Kleinbus EMil den Shuttle-Verkehr auch in engeren Straßen oder beruhigten Bereichen übernehmen.

Einen Erlebnistag auf dem GreenTEC Campus mit vielen Infos zur nachhaltigen Energieerzeugung, der elektrischen Mobilität der Zukunft inkl. Probefahrten u.v.m. können unter Sie unter 04662 – 89 12 770 oder per Mail: info@greentec-campus.de kontaktieren.

Mehr Informationen finden Sie unter Visit GreenTEC

20200609+I+GTC+I+EMIL+I+©+Levke+Jannichsen_-13
Video abspielen

Unser Testgelände

Erster Testkandidat auf dem 17 km langen Streckennetz des GreenTEC Campus war der autonom fahrende Kleinbus EMil. In der geschützten Umgebung (hidden roads) konnten verschiedenste Situationen nachgestellt und erfolgreich gemeistert werden. Mitarbeiter und Gäste haben unzählige Testfahrten absolviert und ihre Erfahrungen anschließend zur Verfügung gestellt. So konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

Das Gelände bietet sich für Testzwecke vieler verschiedener neuer Innovationen an, ob für elektrische, automatisierte oder autonome Fahrzeuge, Erzeugungsanlagen der Erneuerbaren Energien oder rund ums Thema Versorgungs- und Cybersicherheit, auch die dazu passenden Räumlichkeiten für Büros und Werkstätten stehen auf dem GreenTEC Campus zur Verfügung. Neben den Möglichkeiten für einen diskreten Testbetrieb bietet das Firmen-Netzwerk in Enge-Sande hochqualifizierte Kontakte für unzählige Bedürfnisse. So können Erprobungs- und Zertifizierungsprozesse in kürzester Zeit optimiert werden. Mit der Etablierung eines 5G-Netztes wird auf dem GreenTEC Campus eine weitere wichtige Voraussetzung geschaffen, ideales Testgelände für die innovativsten Entwicklungen zu sein – immer nach dem Motto: experience the future.

Unser Angebot

Nutzt unser Angebot und testet EMil als Besuchergruppe auf unserem Testgelände. Natürlich könnt ihr den autonom fahrenden Bus auch für eure Veranstaltung mieten. Weiterhin besteht die Möglichkeit eure Produkte auf unserem Testgelände zu testen. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf.

Eurer Ansprechpartner

Marco 2018-09-04_09-55-39_0006a

Marco Kalkhorst

Projektleiter NAF-Bus EMil